Yoga – die perfekte Ergänzung zu gesunder Ernährung und Sport

Wenn ein Mensch gesund sein möchte, dann sollte er nicht nur gesund essen und sich ausreichend bewegen, sondern auch auf die innere Entspannung einen großen Wert legen.

Neben einem anstrengenden Kraft- und Ausdauertraining, können Menschen den Fokus auch auf entspannende Übungen richten.

Menschen müssen einen ruhigen Ausgleich zum sonst sehr stressigen Leben, in dem von einem Termin zum nächsten gehetzt, sich keine Zeit mehr für das Essen genommen und das eigene Innere vernachlässigt wird, schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren: https://www.mundart-saarland.de/wie-kann-ich-den-stress-beim-essen-stoppen/.

Yoga sorgt für Entspannung, Kraft und Dehnung

Die aus Indien stammende Praxis kommt in den letzten Jahren immer mehr zu uns in den Westen. Das ganzheitliche System hilft Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und sich wieder besser spüren zu können.

Vor allem im Ausgleich zu hartem Krafttraining kann Yoga wahre Wunder wirken und für Entspannung sorgen.

Man geht davon aus, dass bis zu 300 Millionen Menschen auch im Westen Yoga machen.

Welche Yoga Arten gibt es?

Dadurch, dass es so viele verschiedene Yoga-Arten gibt, kommt auch jeder Neuling auf seine Kosten. Yoginis empfehlen, zuerst mit einer einfachen Yoga-Praxis zu beginnen, um die Muskeln zu erwärmen und den Körper nicht zu überlasten.

Hatha Yoga

Die ursprüngliche Form des Yogas bestand früher aus einer Meditation. Im Laufe der Zeit kamen immer weitere Bewegungsabläufe dazu.

Heutzutage umfasst das Hatha Yoga verschiedene Positionen, die dafür sorgen, dass der Körper und der Geist stärker werden und sich neu ausrichten können. Außerdem wird der Gleichgewichtssinn trainiert und an der Flexibilität des Körpers gearbeitet. Die Praxis führt dazu, dass sich die Energiekanäle öffnen und alles frei fließen kann.

Grundsätzlich ist Hatha Yoga von langsamen Übungsabfolgen geprägt, die vor allem für Anfänger perfekt sind.

Bei dieser Yoga-Art spielt auch die Atmung eine aktive Rolle – so können Sie nach langen Arbeitstagen und stressigen Momenten ruhig werden und den Fokus auf sich selbst richten.

Außerdem sind diese Übungen auch perfekt für Stressabbau, helfen bei Depressionen sowie  Schlafstörungen.

Vinyasa Yoga

Der dynamische Yoga-Stil ist bei Menschen sehr beliebt, die bereits länger Yoga praktizieren und eher anspruchsvolle Asanas ausführen möchten. Hier stehen die Atmung sowie die Übungen an erster Stelle.

Dadurch, dass Yoginis stets von einer in die nächste Übung wechseln, kann dies durchaus als richtiges Workout angesehen werden.

Es werden vorwiegend Kraft- und Dehnungsübungen gemacht, die auch perfekt zum Abnehmen sind.

Yin Yoga

Diese Yoga-Praxis ist für all diejenigen perfekt, die sich nach Ruhe und Entspannung sehnen. Hier bleiben Sie sehr lange in den einzelnen Asanas und richten den Fokus auf ihr Innerstes. Dadurch, dass man hier so lange in einer Asana verweilt, schafft es der Körper loszulassen und den Alltag hinter sich zu lassen.

Im Gegensatz zum Vinyasa Yoga beispielsweise geht es hier darum loszulassen und passiv zu sein. In diesen Übungen darf sich der Rücken runden, was normalerweise in den Asanas des Vinyasa-Flows nicht sein darf.

Neben diesen Yoga-Arten gibt es noch viele andere:

  • Birkam Yoga (eine Abfolge von 26 Übungen, die in einem heißen Raum gemacht werden)
  • Aeriel Yoga (zur Stärkung der Körperspannung macht man hier Übungen auf Trapeztüchern)

Wann kann Yoga helfen?

Dadurch, dass Yoga ein Konzept ist, dass Körper, Geist und Seele in den Mittelpunkt stellt, können nicht nur körperliche Leiden nachlassen, sondern auch bei Angstzuständen oder Depressionen kann Yoga sehr hilfreich sein.

Außerdem schafft es Yoga, das eigene Körperbewusstsein zu stärken und den Menschen an seine Essenz zu führen. Wenn Sie länger Yoga machen, werden Sie merken, dass es Ihnen nicht nur körperlich, sondern auch geistig guttut.

Menschen profitieren von mehr Energie, einer besseren Intuition und bei vielen Frauen kann es auch gegen die Schmerzen bei der Menstruation wirken.

Fazit!

Yoga ist eine ideale Ergänzung für alle, die sich im stressigen Alltag nach Entspannung sehnen. Dadurch, dass es so viele verschiedene Arten gibt, ist für jeden etwas dabei.

Mit einer gesunden Ernährung, z.B. eine einfache Low Carb Ernährung kann man gemeinsam mit Yoga sogar abnehmen.